Startup-Ökosystem Ruhrgebiet. Was ist mit Bottrop?

Berlin gilt als Startup Hotspot Nummer eins in Deutschland. In vielen anderen Regionen in Deutschland bekommen Startups immer mehr Aufmerksamkeit. Hierbei sind nicht nur große Städte wie Hamburg, Köln oder München zu nennen. Gerade in den letzten Monaten ist bei uns im Ruhrgebiet eine Aufbruchsstimmung in Sachen Startups zu sehen.

In der Ausgabe „Startup Szene Ruhrgebiet“ von Berlin Valley wird ausgiebig über das Startup Ökosystem Ruhr berichtet.

Sehr interessant finde ich, die Übersicht in welchen Städten es bereits Hotspots für Startups gibt. Als gebürtiger Bottroper, musste ich mit Schrecken feststellen, dass es selbst in kleinen Städten wie Witten oder Mülheim Hotspots für Startups und Gründer gibt, nur leider in Bottrop nicht.

Mir persönlich geht es nicht darum, dass das Ruhrgebiet die Startup Region Nummer eins werden soll. Ich denke aber, dass es unserer Region nicht schadet, wenn auch wir Teil des Startups Systems Deutschland sind. Hierbei teile ich zu 100 % die Aussage, dass dieses nur gelingen kann, wenn das Ruhrgebiet als ein Startup Ökosystem auftritt und nicht jede Stadt seine eigene Suppe kocht.

Was passiert in den Städten rund um Bottrop?

In Dortmund gibt es elf Hotsports für Startups, in Essen acht und sogar Witten oder Mühlheim haben jeweils zwei Hotspots. Co – Working Spaces gibt es in Essen, Duisburg oder Dortmund und während der Startup Week Ruhr im September 2017 fanden zahlreiche Veranstaltungen in den Städten Essen, Mülheim, Gelsenkirchen, Dortmund, Duisburg oder Bochum statt.

Schaut man sich an, welche Startups im Ruhrgebiet ihren Sitz haben, bekommt man relativ schnell Namen wie 7Mind aus Witten, Ackerhelden aus Essen, Benyoo aus Mülheim oder Urlaubsguru aus Dortmund genannt.

Ist Bottrop ein guter Standort für Startups und Unternehmen?

Als ich mich vor 9 Jahren selbstständig gemacht habe, habe ich in Bottrop gegründet. Wir waren damals eine der ersten UG´s in Bottrop und sowohl das Gewerbeamt als auch die Sparkasse Bottrop waren mit der Gründung mehr als überfordert – aber das ist ein anderes Thema.

Unternehmen aus dem Mittelstand sind in Bottrop sicher gut angesiedelt. Ein Beispiel hierfür ist die Brabus GmbH, eins der weltgrößten Unternehmen für Fahrzeugtuning mit einem Jahresumsatz von über 128 Mio. €. Das Bottrop allerdings ein attraktiver Standort für kleine Unternehmen oder Startups ist, finde ich nicht.

Damit Bottrop für Startups und kleine Unternehmen interessant wird, muss Bottrop in vielen Punkten gründerfreundlicher werden! Ein Beispiel hierfür, ist ein fehlender Ort an dem Gründer netzwerken können oder gar arbeiten können. Oftmals gibt es Bottrop keine kleinen Flächen für Startups, sondern nur große Büroflächen, die dazu noch unbezahlbar sind. Ebenso gibt es keine Events für Startups oder kleine Unternehmen. Während  sich auf einen „Bottroper Unternehmerabend“ die ältere Generation der Bottroper Unternehmen in Anzug und Krawatte trifft.

Bottrop hat potenzial um Teil des Ökosystems zu werden!

Mit der Hochschule Ruhr West hat Bottrop über 1300 Studenten in Studiengängen wie Angewandte Informatik oder Wirtschaftsingenieurwesen – Energiesysteme, die potenzielle Gründer von Startups sind.

Startups in der Bottroper Politik noch lange nicht angekommen!

Während andere Städte ihre eigene Suppe in Sachen Startups kochen, sind Startups in der Bottroper Politik immer noch kein Thema. Am heutigen Tage, habe ich einen Artikel gelesen in dem Oberbürgermeister Tischler über Bottroper Unternehmen berichtet und wie die Zukunft in Bottrop aussieht, das Wort Startups wurde nicht einmal erwähnt. Bei einer kleinen Suche auf der Internetseite der Stadt Bottrop kommt das Wort „Startup“ weniger häufig vor, als der Mensch Finger an einer Hand hat. Gefunden habe ich unter anderem ein Dokument zum Thema Co-Working aus Juni 2017, welches immer noch den Status „Projekt noch ohne Kümmerer“ hat.

Genug gejammert. Einsatz für ein Startup Ökosystem in Bottrop.

Ich bin gerne Unternehmer, ich habe gerne gegründet. Ich liebe Startups und habe eine große Bindung zu meiner Heimatstadt. Daher werde ich mich in den nächsten Wochen und Monaten dafür einsetzen, dass auch Bottrop Teil des Startups Ökosystems werden wird. Eines meiner neusten Projekte, welches im Mai an den Start geht, wird sich auch genau mit diesem Thema beschäftigen. Zusätzlich muss aber auch an anderen Stellen noch viel gemacht werden. Die Zeit wird zeigen, ob Bottrop bereit für Startups ist.

Ich freue mich über Kommentare und Feedback. Schreib mich gerne direkt an oder hinterlasst einen Kommentar.

Glück Auf!

Beitragsbild: Pressestelle Stadt Bottrop
Quellen: Berlin Startup Valley, Bundesanzeiger, Internetseite Stadt Bottrop

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können.
Zustimmen Ablehnen Infos